Abenteuerland

    • Apachen Lodge

      ​Spielplatz | seit 2006 | Ein Baumhaus zum klettern und spielen, mit engen Räumen, Tunneln, und einer großen Hängebrücke die an einem Indianerpfad mit mehreren Sportgeräten und Aufgaben endet
    • Barracuda Slide

      Wasserrutsche | seit 1998 | In Schlauchbooten rutschen die Insassen aus 12 Metern Höhe einen Rutschenkanal mit mehreren Hügeln hinab um mit einer Gischt im Tal wieder zum stehen zu kommen
    • Crazy Mine

      Achterbahn | seit 1997 | Eine alte Goldmine dient als Thema für diese Achterbahn vom Typ Wilde Maus und sorgt für viel Aufschrei, wenn die Loren in enge Kurven gehen oder steile Abfahrten stürzen
    • Fliegender Hai

      Überschlagskarussell | seit 1991 | An die 40 Personen werden in der Gondel durch vertikale Loopings geschleudert, und müssen dabei starke G-Kräfte über sich ergehen lassen, bei 8 Umdrehungen pro Minute
    • Indianerlager

      Sehenswürdigkeit | seit 1973 | Ein Zeltlager mit großen Tipis, einem Lagerfeuer mit der Möglichkeit Stockbrot zu backen, und einer dunklen Bärenhöhle mit zahlreichen Tieren und Geheimissen
    • Miner's Camp

      Imbiss | seit 1997 | Rustikales Ambiente im Berkwerkstil mit Sitzgelegenheiten aus massiven Holz | Serviert: Steaks und Burger in Baguettebröttchen, Chicken Nuggets, Ofenkartoffeln, Pommes und Nachos
    • Navajo Trail

      Kletteranlage | seit 2006 | Über ein modernes Sicherungssystem können alle Schwindelfreien und Wagemutigen selbstständig in bis zu 10 Metern Höhe über zahlreiche Hindernisse klettern und krabbeln
    • Pow Wow

      Rundfahrgeschäft | seit 1996 | Um einen Totempfahl drehen sich wild die indianischen Tassen des Stammes der Ostsee-Indianer mitsammt seinen Insassen, um dem heiligen Manitu ein Opfer darzubieten
    • Trapperlager

      Picknickplatz | seit 1995 | Für ein kräftiges Mahl, wie zu Zeiten der Cowboys und Indianer, bietet dieses Lager seine Grills allen hungrigen Trappern gegen eine kleine Gebühr zur Verfügung